Homepage - DE - Aquahara Water Pavilion

Aquahara Wasserpavillon

Der effizienteste solare Wassergenerator

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Mit Solarenergie Wasser aus der Luft gewinnen

Haben Sie eine verlässliche Trinkwasserversorgung? 

In vielen Regionen, in denen keine Meerwasserentsalzung verfügbar ist und Seen, Flüsse und Grundwasserbrunnen erschöpft sind, kann die Gewinnung von Wasser aus der Luft eine einfachere und wirtschaftlichere Lösung sein als für Tanklasterlieferungen zu bezahlen. Speziell für Hausbesitzer, die nicht an ein öffentliches Wassernetz angeschlossen sind.

Nach 4 Jahren Forschung und Entwicklung bringen wir jetzt den Aquahara Wasserpavillon auf den Markt, den effizientesten solaren Wassergenerator, der mit knapp über 100 m² Solarkollektoren zu jeder Jahreszeit rund 200 Liter Wasser pro Tag produziert. Damit können Sie Ihr ganzes Haus mit Wasser versorgen und sind Sie nicht mehr abhängig von unzuverlässigen Wasserquellen.

Der Aquahara Wasserpavillon verwendet ein vollständig erneuerbares und hocheffizientes Verfahren mit einer konzentrierten Salzlösung, um der Luft auch in einem trockenen Wüstenklima Wasser zu entziehen. Er benötigt keine externe Stromversorgung. Und das Beste: das Wasser ist rein und schmeckt hervorragend.

Probleme mit anderen atmosphärischen Wassergeneratoren

Wie der Aquahara Wasserpavillon Wasser aus der Luft gewinnt

Anstatt wie bei herkömmlichen Geräten Energie zu verschwenden, um die Luft zu kühlen, nehmen wir Feuchtigkeit aus der Luft in einer salzigen Flüssigkeit auf. Wie in einem Salzstreuer, der klebrig wird, entzieht Salz der Luft Wasser, auch wenn die Luft sehr trocken ist, ohne sie zu kühlen. Die salzige Flüssigkeit wird aus dem Absorber in eine Destillationseinheit gepumpt, wo sie mit Sonnenenergie erhitzt wird, um Wasserdampf zu extrahieren, und dann in den Absorber zurückgeführt, um den Kreislauf neu zu starten.

Also haben wir einen Luftentfeuchter mit flüssigem Absorptionsmittel gebaut. Was ist das Besondere an unserem System?  

Kein Lärm und weniger Platzbedarf

Die salzige Flüssigkeit muss erhitzt werden, um reinen Wasserdampf zu extrahieren. Wir nutzen die Wärme von solarthermischen Kollektoren, weil dies kostengünstiger ist als Solarstrom und vor allem: solarthermische Kollektoren brauchen bei gleicher Leistung weniger Fläche und machen keinen Lärm, weil kein Kompressor verwendet wird.

Niedrigere Kosten

Wir pumpen unsere Salzlösung in einem geschlossenen Kreislauf mit doppeltem Nutzen: einmal zur Aufnahme von Feuchtigkeit aus der Luft und einmal als Kühlflüssigkeit für einen Wärmetauscher, der unseren Kondensator kühlt und den Wasserdampf in flüssiges Wasser umwandelt. Dies macht ein separates Kühlsystem überflüssig und reduziert die Systemkosten. Aquahara hat für diesen Ansatz ein internationales Patent erhalten.

Höhere Effizienz

Da wir anstelle eines festen Absorbers eine Flüssigkeit verwenden, können wir diese durch Wärmetauscher pumpen, um 90 % der Wärme zwischen der Absorptions- und der Destillationsstufe zurückzugewinnen. Außerdem nutzen wir einen Luftwärmetauscher, um 90 % der Wärme aus dem Luftstrom zwischen Verdampfer und Kondensator zurückzugewinnen.

Ganzjährige Wasserproduktion, auch in sehr trockenen Klimazonen

Selbst wenn die Luftfeuchtigkeit an heißen Sommernachmittagen unter 20 % liegt, kann der Aquahara Wasserpavillon in der Nacht, wenn es etwas kühler ist und die Luftfeuchtigkeit steigt, Wasser aufnehmen. Unser Flüssigkeitsabsorber macht es einfach, das Wasser in Salzlösungstanks zu speichern und den Destillationsprozess tagsüber mit Sonnenwärme durchzuführen. Wir brauchen also keine große und teure Batterie, da wir nachts nur eine kleine Pumpe und einen Ventilator betreiben. Mitbewerber, die einen festen Absorber verwenden, können nicht viel Wasser speichern.

Häufig gestellte Fragen

Ja! Der Aquahara Wasserpavillon verwendet einen Destillationsprozess, um reinen Wasserdampf aus einer salzigen Lösung zu extrahieren. Die sehr hohe Salzkonzentration tötet Bakterien und Viren ab, eventuell in der Luft befindliche Schadstoffe bleiben in der Flüssigkeit und werden nicht mit dem Wasserdampf kondensiert. Wir fügen dem destillierten Wasser Mineralien hinzu, um einen ausgezeichneten Geschmack zu erzielen, genau wie Mineralwasser. Sobald das mineralisierte Wasser in unserem Speichertank ist, verwenden wir UV-Licht, um es steril zu halten, bis Sie es trinken.

Ja! Aber Aquahara Wasserpavillons sind nicht dazu gedacht, Meerwasserentsalzungsanlagen zu ersetzen. Aber wir bieten eine Lösung für Hausbesitzer und Gemeinden in Regionen, in denen keine Meerwasserentsalzung verfügbar ist.

Ja, in vielen Regionen ist das so! Aber in vielen anderen Regionen ist das Bohren eines neuen Brunnens verboten oder der Grundwasserspiegel ist so stark gesunken, dass Brunnen keine nachhaltige Wasserversorgung mehr darstellen.

Sie könnten das tun, aber es wäre nicht wirtschaftlich. Unser Wasser wird besser für Trink- und Sanitärzwecke und zur Wasserversorgung Ihres Hauses oder Ihrer Gemeinde verwendet.

Aquahara Wasserpavillons sind völlig autonom und benötigen keine externe Stromversorgung. Die solarthermischen Kollektoren und Photovoltaikmodule sind Bestandteil unseres Systems und im Preis inbegriffen.

Selbst sehr trockene Wüstenluft enthält noch mindestens 7 ml Wasser pro Kubikmeter Luft. Das von Aquahara entwickelte Verfahren entzieht unter Wüstenbedingungen etwa 1 ml Wasser pro Kubikmeter Luft. Um dies bildhaft darzustellen: wenn Sie Ihre Arme ausbreiten und 1 Minute gehen, ist genug Luft um Ihren Körper geströmt, um ein Glas Wasser zu produzieren. Dies ist der von uns verwendeten hochkonzentrierten und umweltfreundlichen Salzlösung zu verdanken. Salzionen sind geladene Teilchen und ihre elektrische Kraft zieht die Wassermoleküle aus der Luft an. Übrigens fließt die Salzlösung in einem geschlossenen Kreislauf und verlässt das System nicht, sodass wir das Salz weder nachfüllen noch ersetzen oder entsorgen müssen und das System völlig autark ist.

Ein Aquahara Wasserpavillon benötigt inklusive Dach mit den Sonnenkollektoren eine Grundfläche von 14,5 x 7,5 Metern und produziert etwa 200 Liter pro Tag. Dies ist die Standard-Systemgröße, die wir derzeit anbieten. Wenn Sie mehr Wasser produzieren möchten, können Sie einfach mehrere solche Einheiten kaufen. Wenn Sie ein kleineres System benötigen, beobachten Sie bitte die künftigen Angebote auf unserer Webseite.

Aquahara nimmt jetzt Reservierungen von Kunden aus Südeuropa und den USA entgegen. Wir produzieren und liefern die Systeme in der Reihenfolge aus, in der wir die Reservierungen erhalten.

Die Produktion beginnt im vierten Quartal 2021, sobald genügend Reservierungen registriert wurden, und die Auslieferung beginnt im ersten Quartal 2022, sobald wir die formelle Produktzertifizierung erhalten haben.

Sie sollten mindestens 200 Liter Wasser pro Tag benötigen, um beispielsweise Ihr Haus mit Wasser zu versorgen, wenn Sie keinen Anschluss an das öffentliche Wassernetz haben und Ihr jetziger Brunnen nicht mehr genügend Wasser liefert.

Ein Aquahara Wasserpavillon benötigt mindestens 14,5 x 7,5 Meter freien, unverschatteten Platz auf Ihrem Grundstück für die im Preis inkludierten Sonnenkollektoren auf unserem Pavillondach. In Zukunft bieten wir möglicherweise an, Kollektoren platzsparend auf das eigene Hausdach zu verlegen;  diese Option ist jedoch noch nicht verfügbar.

Wenn Sie interessiert sind, füllen Sie bitte das Preisanfrageformular hier unten aus. Sie erhalten eine automatisierte E-Mail mit detaillierteren Informationen einschließlich der Preise und einen Link zu unserem online Reservierungsformular. Wenn Sie sich für eine Reservierung entscheiden, ist diese unverbindlich und kostenlos. Wenn unsere Produktion beginnt, senden wir Ihnen ein formelles Kaufvertragsangebot zu. Sie können dann innerhalb von 3 Wochen Ihre verbindliche Kaufentscheidung treffen.

Ja, wir bieten eine Produktgarantie gemäß der gesetzlichen Vorschriften.

In den letzten 4 Jahren haben wir mehrere Prototypen gebaut und getestet, mit einem unermüdlichen Fokus darauf, die Kosten der atmosphärischen Wasserproduktion unter trockenen Luftbedingungen zu senken. In einem Kinderdorf südlich von Marrakesch in Marokko stellen wir nun die erste Pilotkundenanlage mit einer Wasserproduktionskapazität von 200 Litern pro Tag fertig. Nach der offiziellen Genehmigung der marokkanischen Behörden wird das Dorf das Wasser zum Trinken und Kochen verwenden, was die monatlichen Kosten für den Kauf von Mineralwasser in Plastikflaschen senkt. Eine Übersicht dieses Systems mit Zeichnungen und Fotos wird als Videosequenz auf dieser Website veröffentlicht. Sobald das System betriebsbereit ist, stellen wir weiteres Videomaterial zur Verfügung und begrüßen sie gern als Besucher vor Ort. Mit der Fertigstellung dieser ersten Pilotanlage sind wir bereit, unser System für Pilotkunden auf den Markt zu bringen.

Nach der Einführung unseres Aquahara Wasserpavillons in Südeuropa und den USA wollen wir mit Serienfertigung, Volumenverträgen mit unseren Lieferanten und weiteren technischen Verbesserungen die Kosten unseres Systems weiter senken. Wenn wir die Kosten ausreichend gesenkt haben, werden wir unser System in Entwicklungsländern (dem „globalen Süden“) einführen. Die Menschen werden in der Lage sein, mit einer Prepaid Wertmarke oder einer Prepaid-Karte sauberes Wasser zu kaufen. Das Aquahara-Wasser wird weniger kosten als ihre derzeitigen Alternativen. Kunden benötigen weder ein Smartphone noch eine Internetverbindung. Sie können ihre Prepaid Wertmarke oder ihre Prepaid-Karte in einem lokalen Geschäft mit Bargeld aufladen; der Shop-Betreiber schreibt das Geld mit seinem Smartphone dem Konto des Betreibers des Aquahara-Systems gut.

 

Team

Philippe_Verplancke_g

Dr. Philippe Verplancke

Geschäftsführer und Gründer

Philippe studierte Elektrotechnik und arbeitete nach seiner Promotion 1996 am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik als Senior Consultant bei McKinsey & Company. Vor der Gründung der Aquahara Technology GmbH im Jahr 2017 hat Philippe bereits zwei Start-ups gegründet. Eines davon, XClinical, ist ein internationales Softwareunternehmen der biopharmazeutischen Industrie, das seit 2002 erfolgreich am Markt agiert und in Europa, USA und Japan weiter wächst.

philippe.verplancke@aquahara.com

RK7C7329

Iyes Ben Hassine

Entwicklungsleiter

Ilyes hat Maschinenbau an der Universität Stuttgart studiert und war sieben Jahre Entwicklungsingenieur bei Bosch und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Stuttgart. Dort war er an der Entwicklung von Systemen für solare Prozesswärme und solare Kälte beteiligt und fand seine Leidenschaft für die Arbeit mit erneuerbaren Energien. Ilyes kam Anfang 2018 zu Aquahara.

ilyes.benhassine@aquahara.com

RK7C7270

Cordula Krüsmann

Finanzmanager

Cordula Krüsmann war nach ihrem Studium der Volkswirtschaft zunächst Geschäftsführerin einer staatlich geförderten Privatklinik in Deutschland. Cordula ist durch einen 10-jährigen Aufenthalt in China bestens mit Asien vertraut. Sie vertrat bei der österreichischen Handelskammer in Shanghai mehrere Jahre die Interessen österreichischer Unternehmen in China.

cordula.kruesmann@aquahara.com

BPilXypX

Rinalds Sluckis

Marketingleiter

Rinalds ist Unternehmer, Manager und Investor mehrerer Technologie-Start-ups. Er hat Erfahrung in Enterprise IT-Beratung, internationaler Geschäftsentwicklung, Post-Merger-Integration und organisatorischen Transformationsprogrammen. Außerhalb der Geschäftswelt ist Rinalds ein leidenschaftlicher Triathlet und Gewinner mehrerer internationaler Langstrecken-Triathlon-Wettbewerbe.

rinalds.sluckis@aquahara.com

RK7C7224

Michael Nimtsch

Geschäftsführer der MWN Equity Investment GmbH

Die MWN Equitiy Investment GmbH hat die Aquahara Technology GmbH als Business Angel finanziert. Ein Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Start-ups mit überdurchschnittlichem Wachstumspotenzial im Bereich der erneuerbaren Energien und der Entwicklung innovativer Technologien.

Investoren

Aquahara führt derzeit Gespräche bzgl. einer Serie-A Eigenkapitalfinanzierung. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte. Bitte beachten Sie, dass wir derzeit keine privaten „Crowd-Investoren“ suchen.

Aquahara Technology ist nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Programm „INVEST Zuschuss für Venture Kapital“ förderfähig und wird über das Programm „BayTOU“ vom Bayerischen Wirtschaftsministerium öffentlich gefördert.

Preisanfrage

Bitte füllen Sie dieses Formular aus um eine automatische E-Mail mit Preisinformationen zu erhalten.

Hauptsitz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp